× Hier können Sie sich zum Thema Gemeinderatswahlen 2016 in Fulpmes austauschen. Bitte beachten Sie die Nettiquette und bleiben Sie sachlich. Beleidigende und unangemessende Beiträge werden rigoros gelöscht!

Flüchtlingsthematik in Fulpmes

  • Fabian
  • Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Gemeinderatskandidat, Obmann JVP Fulpmes, Student
Mehr
3 Jahre 6 Monate her #2 von Fabian
Flüchtlingsthematik in Fulpmes wurde erstellt von Fabian
Wie kann man mit den 25 - 35 unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Fulpmes umgehen? Was kann die Gemeinde tun, damit Integration gelingt und keine Probleme entstehen? Was denkt die Fulpmes Bevölkerung?

Gemeinsam für Fulpmes fordert vollkommene Transparenz. Es hätte schon viel früher Informationen für die Bevölkerung geben sollen. Jetzt wird über die Aufnahme einer weiteren geflüchteten Familie im Hintergrund diskutiert. Wir wollen, dass die Fulpmerinnen und Fulpmer mitreden, mitdiskutieren und mitentscheiden können.

Kompetenzteam: für eine problemlose Betreuung soll den Tiroler Sozialen Diensten ein Kompetenzteam zur Seite gestellt werden. In diesem Flüchtlingsbeirat sollen engagierte und interessierte FulpmerInnen, Vertreter der Blauchlichtorganisationen und wichtiger Verbände & Organisationen (Kirche, ATIB, Schulen,...) aber auch Experten über Maßnahmen beraten, die eine problemlose Unterbringung gewährleisten.
Den Flüchtlichen müssen einfachste Dinge und Traditionen näher gebracht werden. Beispielsweise muss man ihnen erklären warum wir an Feiertagen mit Schützen und Musikkapelle durch das Dorf ziehen. Auch unser Frauen- und Weltbild soll ihnen beigebracht werden. So steht Integration nichts mehr im Weg. Das Kompetenzteam soll auch Sprachkurse organisieren und Freiwilligenarbeit koordinieren. Des Weiteren müssen eventuell Sachspenden fair verteilt werden.

Bei einer weiteren Aufnahme von Flüchtlingen soll die ganze Bevölkerung mitreden können. In Fulpmes sind hier mehrere Faktoren zu beachten: Wir sind jetzt schon Heimat von über 60 Nationalitäten. Wir haben eine hohe Anzahl an türkischstämmigen Fulpmern, deren Vorfahren als Gastarbeiter zu uns gekommen sind. Hier muss Integration vertieft werden. Als Tourismusort sind wir auch Treffpunkt für Gäste aus aller Welt.

Insgesamt ist das Flüchtlingsthema sehr umstritten, aber auch in der Gemeindepolitik darf man es nicht vernachlässigen oder gar verschweigen. Wir stehen für einen offenen Dialog.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.328 Sekunden
Powered by Kunena Forum